Firmengeschichte der Gebr. Wüest AG

Geschichte

1945 Gründung der Schreinerei Gebrüder Wüest
1945 -1964 Küchen und Buffeteinrichtungen wurden hergestellt. In den Anfängen bestand die Firma aus den beiden Brüdern und einem zusätzlichen Arbeiter. Der Betrieb entwickelte sich gut und bis 1964 wuchs die Zahl der Angestellten auf fünf Personen an.
1964 Gegenüber dem bisherigen Standort wurde ein Neubau realisiert.
1965 trat der Geschäftsführer Josef Wüest jun. als gelernter Schreiner in den Betrieb ein und erwarb
1973 das Diplom des Schreinermeisters. Sein Bruder, Alfons Wüest, trat der Firma 1970 bei. Zurzeit sind bei der Firma Wüest 17 Personen beschäftigt. Vier davon sind Lehrlinge und zwei Personen arbeiten Teilzeit. Es wird viel Wert auf eine gute Lehrlingsausbildung gelegt.
1974 wurden die Räumlichkeiten zu klein und es entstand ein weiterer Anbau.
1975 in den vergangenen Jahren über 22 Berufsleute ausgebildet.
1994 Wurde die erste CNC Maschine (Bearbeitungszentrum) eingesetzt.
2000 Umbau Bürogebäude mit Ausstellungsraum
2002 Die bestehende CNC –Maschine wurde durch eine Neue und leistungsfähigere Maschine ersetzt.
2005 Christof erlangte nach der Weiterbildung zum Werkmeister das Diplom zum Schreinermeister
2007 Das Bürogebäude wurde umgebaut und die EDV Anlage wurde erneuert. Zusätzlich wurden zwei neue Arbeitsplätze im Arbeitsvorbereiter- Bereich geschaffen
2009 Ausbau der Werkhalle für zusätzlichen Lagerplatz
2010 Umbau Wohn und Geschäftshaus
2011 Eine neue Absauganlage wurde eingebaut. Zusätzlich wurde eine Filteranlage mit Silo und integrierter Brikettpresse angeschafft.
2012 Eine zusätzliche CNC Maschine neuester Generation(5-Achs) nahm ihren neuen Platz ein.
2013 Umbau offenes Holzlager in geschlossene Werkhalle
Bookmark the Permalink.

Kommentare sind geschlossen.